3. Jahrgang

Die Erfahrenen

Sachunterricht im September 2019

Im Moment beschäftigen wir uns im Sachunterricht mit dem Thema „Getreide“. Wir haben uns schon in der Schule die Getreidearten angeschaut und wichtige Fachbegriffe wie Ähren oder Grannen gelernt.

 

Dann sind wir ins Schulbiologiezentrum gefahren und haben dort die verschiedenen Berufe kennengelernt. Der Bauer oder Landwirt baut das Getreide auf dem Feld an. Der Müller mahlt das Getreide. Das durften wir auch ausprobieren. Und danach durften wir wie ein Bäcker unser eigenes Brötchen backen und mit selbst gemachter Kräuterbutter essen. Das war echt lecker!

Lister Bad im August 2019

Gleich nach den Sommerferien sind wir im Lister Bad schwimmen gewesen. Bei schönem Wetter sind wir zu Fuß zum Freibad gegangen und konnten dort den ganzen Tag schwimmen, Fußballspielen, in der Sonne frühstücken und natürlich immer wieder rutschen. Auf dem Rückweg waren wir echt müde, aber wir wollen unbedingt nochmal ins Schwimmbad.

 

Patenkinder

In diesem Schuljahr sind wir Paten der ersten Klassen geworden. Wir haben die neuen Schulkinder kennengelernt und in der Pause mit ihnen gespielt.

 

Manchmal frühstücken wir zusammen oder bringen zusammen den Müll in die richtigen Mülltonnen. Richtig schön ist es, wenn wir gemeinsam basteln oder wir unseren Paten in der Schulbücherei vorlesen.

 

Ausflüge in den Wald

Wenn das Wetter gut ist, packen wir gerne unsere Beutel und gehen in die Eilenriede. Dort gibt es einen tollen Platz, an dem wir im Wald spielen können, Tiere beobachten und Naturmaterialien für schöne Waldbilder sammeln können. Im Wald zu toben und zu spielen, macht uns richtig viel Spaß. Natürlich geht es dann noch auf den Spielplatz.

 

Berichte aus den letzten Schuljahren

Frühlingsfest

Wir haben im 2. Jahrgang ein tolles Frühjahrsfest gefeiert. Wir sind zum Frühling von Vivaldi und bunten Tüchern auf die Bühne gekommen und haben den Eltern tolle Gedichte und Rätsel vorgetragen.

 

Das war ganz schön aufregend! Wir haben auch gesungen und am Ende gab es einen großen Applaus für alle. Danach konnten wir am Buffet lecker essen und draußen in der Sonne toben.

 

Trommelworkshop

Ende Februar hat der 2. Jahrgang an zwei Tagen zu orientalischer Musik getrommelt und getanzt. Wir wurden von toller Klaviermusik begrüßt und Kaveh Madadi hat uns Trommelrhythmen gezeigt, die wir direkt selbst ausprobieren durften. Das Trommeln hat uns total begeistert und wir haben ganz konzentriert und fasziniert mitgemacht.

 

Außerdem haben wir auch getanzt. Die Jungen waren Adler und die Mädchen haben ihren Hüftschwung gezeigt. Das hat echt Spaß gemacht! Am Ende hat uns Kaveh Madadi noch eine lustige Geschichte erzählt und uns auf der Zaubertrommel Wettergeräusche vorgemacht.

Autorenlesung

Wir wurden im Februar vom Kinderbuchautor Martin Klein besucht, der uns ganz viele seiner tollen Bücher mitgebracht hat. Er hat uns aus dem lustigen Buch „Emma im Hasenglück“ vorgelesen und wir haben begeistert zugehört. Außerdem hat Martin Klein uns von Piraten und Fußballern erzählt und am Ende gab es für jeden noch ein Autogramm.

Werkstattschule

Wir haben uns im Unterricht mit dem Thema Abfall und Mülltrennung beschäftigt. Deswegen waren wir im November in der Werkstattschule und haben aus Verpackungen tolle Portmonaies gebastelt. So konnten wir Abfall vermeiden und haben jetzt richtig schöne Geldbörsen für zu Hause.

Theater in der List und Lesenacht

Vor den Herbstferien waren wir mit dem 2. Jahrgang im Theater in der List und haben das tolle Theaterstück „Mona Schakalaka“ gesehen. Mona hatte Ärger mit ihren Freundinnen und gemeinsam haben wir mit den Schauspielern überlegt, wie sie sich fühlt und wie sie diesen Streit lösen konnte. Am Ende haben wir bei einem Quiz ein tolles Armband gewonnen.

 

Dann wurde es richtig spannend. Um 19 Uhr kamen die meisten Kinder des 2. Jahrgangs noch einmal zur Schule und wurden dieses Mal von großen Kuscheltieren, Kuschelkissen und Matratzen begleitet – die Lesenacht ging los.

 

Zuerst haben sich alle Kinder gemeinsam mit ihren Eltern einen gemütlichen Schlafplatz gebaut und dann wurde draußen getobt. Alle waren ganz aufgeregt!

 

Dann gab es eine Schatzsuche auf dem Schulhof mit Aufgaben und natürlich haben alle Klassen am Ende einen richtigen Schatz gefunden. Nach all der Toberei wurde es dann gemütlich. Beim Bilderbuchkino wurde leckeres Popcorn aus selbst bemalten Popcorntüten gegessen. Kapitän Knitterbart war auch auf der Suche nach einem Schatz, nur war er leider nicht so erfolgreich wie wir und sein Schatz landete tief unten im Meer.

 

Danach haben wir uns aufgeteilt, einige Kinder haben eingekuschelt in ihren Betten gelesen, andere haben weiter draußen getobt und gespielt und andere Kinder haben in der Disko zu lauter Musik und buntem Licht getanzt. Eingekuschelt in die Schlafsäcke haben dann alle Kinder noch in ihrem Lieblingsbuch gelesen. Nach diesem tollen Abend waren alle ganz müde und bei einer Gute-Nacht-Geschichte und Entspannungsmusik sind dann die meisten Kinder müde vom Tag schnell eingeschlafen. Andere haben sich noch lange auf ihren Matratzen hin und her gedreht, doch irgendwann waren alle Kinder eingeschlafen.

 

Am nächsten Morgen gab es in den Klassenräumen ein leckeres Frühstück und alle Kinder wurden von ihren Eltern wieder abgeholt.

 

Die Lesenacht war ein tolles Erlebnis!

Ausflug zum Sonnenspielplatz

Unser neues Schuljahr ist super gestartet. Wir haben gleich am 2. Schultag alle zusammen einen Ausflug auf den Sonnenspielplatz in die Eilenriede gemacht. Bei angenehmen 25 Grad sind wir zu Fuß dorthin gelaufen.

 

Auf dem Sonnenspielplatz konnten wir nach Lust und Laune Fußball spielen, einen langen Fluss in der Sandkiste mit der Wasserpumpe bauen oder klettern, schaukeln, hangeln, rutschen und uns drehen und schwingen. Auch ein gemütliches Zusammensitzen und viele Unterhaltungen über die langen Ferien waren möglich.

 

Alle Kinder und Lehrer haben sich richtig gut verstanden. Wir hatten wirklich viel Spaß miteinander!

Besuch der Waldstation

Im April besuchten die ersten Klassen an drei verschiedenen Tagen die Waldstation in der Eilenriede.

 

Nach einem ausgiebigen Frühstück und Bestaunen der ausgestellten (ausgestopften) Tiere, wurden die Klassen in zwei Gruppen eingeteilt und in halber Klassenstärke ging es auf Entdeckungstour.

 

Einige Kinder erlebten eine Schneckenkunde, bei der auch jedes Kind eine Schnecke auf die Hand nehmen durfte. Wasserschnecken und andere Wassertiere durften von einigen Kindern mit dem Kescher aus dem Teich geholt und anschließend untersucht werden. Die anderen Kinder bastelten stattdessen aus Holz lustige Waldtiere.

 

Nachdem Frettchen gestreichelt und Vögel mit Würmern gefüttert wurden, ging es für manche Kinder in die Futterkammer. Dort ließen sich Mutige eine Maus auf die Hand setzen. Auch das Füttern und Streicheln der Waschbären bereitete den Kindern viel Freude. Den Abschluss der Runde durch das Außengelände bildete der Aufstieg auf den über 30m hohen Turm der Waldstation.

 

Erschöpft, aber zufrieden kehrten die Klassen mittags in die Schule zurück.